Geschichte

1970Das werk nimmt als Abteilung der portugiesischen Hoechst-Niederlassung in neuen Installationen nahe Lissabon die Produktion von PA-Monofilamenten auf.
1998Filkemp• geht aus der Neuordnung des Hoechst-Konzerns als Familienunternehmen hervor. Kompetenz und Know-how werden hierbei vom ehemaligen Geschaeftsfuehrer der portugiesischen Hoechst-Niederlassung gesichert, der Filkemp• bis heute fuehrt.
2001Das Unternehmen erweitert seine Produktionskapazitaet um 50 Prozent und startet die Herstellung von PET-Monofilamenten fuer Foerderbaender und Industriesiebe.
2003Aufnahme der Produktion von weiteren PET-Produkten: von Monofilamenten fuer Bespannungen von Papiermaschinen.
2005Eine neue SSP-Kondensieranlage wir in Betrieb genommen.
2007Filkemp• weitet den Vertrieb auf  Asien und besonders in China aus.
2008In den 10 Jahren nach der Neugruendung wird der Umsatz verdreifacht und die Belegschaft verdoppelt. Dazu trugen die Qualitaetsverbesserung der Produktion durch massive Investitionen und eine weitere Optimierung des Kundenservices bei.
2011Produktion von Schleifborsten fuer die Metall- und Marmorindustrie läuft an.