Schleifborsten

Die Firma Filkemp produziert Schleifborsten und Bändchen für den technischen Anwendungsbereich, wobei als Trägermaterialien vorwiegend die Rohstoffe PA6, PA610 und PA 612 zum Einsatz kommen. Je nach dem Verwendungszweck wird das entsprechende Polymer ausgewählt, d.h. wird die Schleifborste bei der Werkzeugbearbeitung mit einem flüssigen Medium gekühlt oder arbeitet sie im trockenen Umfeld wie z. B. in der  Holzbearbeitung. Da die max. Feuchtigkeitsaufnahme beim PA 612 um ca. 1% niedriger ist im Vergleich zum PA 610, wird das PA 612 Schleifprodukt bevorzugt in den Fällen eingesetzt, wo es beim Schleifvorgang im Nassbereich  auf einen möglichst langen Erhalt der Schleifborstensteifheit ankommt. Mit einer Feuchtigkeitsaufnahme von ca. 4% ist ein Schleifborstenprodukt auf der Basis von PA 6 für den Einsatz im Nassbereich ungeeignet. Die PA 6 Borste verliert hier ihre Steifheit und in Folge ihre Schleifwirkung. Man unterscheidet zwei Qualitäten von Siliziumcarbid (SiC), nämlich das grüne und das schwarze SiC, die sich in erster Linie in ihrer Sprödigkeit unterscheiden. SiC grün ist das sprödere Material und wird vorwiegend in der Hartmetallbearbeitung eingesetzt. Das schwarze SiC wird für die Bearbeitung von Gussteilen , Buntmetallen, Glas, Gestein und Keramik angewendet. Neben SiC, können auch andere Schleifmittel, wie z. B. auf der Basis von Aluminiumoxyd (AO) in die Polymermatrix eingearbeitet werden. AO oder das schwarze SiC in feinen Korngrössen werden in der Metallindustrie zum Läppen und Polieren verwendet. Keramikkorn kommt hauptsächlich zur Anwendung in der Textilindustrie oder bei Anwendungen wo eine hohe Abtragsfähigkeit benötigt wird. Diamantkorn wird immer häufiger verwendet, da es eine sehr hohe Abtragsfähigkeit mit langer Standzeit ermöglicht.